idee
andreas walter
presseecho

home
kontakt

 
   

INTERPICNIC.

 
   

ANDREAS WALTER
1966 in Oldenburg, Niedersachsen geboren. Kindheit im schleswig-holsteinischen Aumühle. Abitur am Hansa Gymnasium Hamburg Bergedorf. Ausbildung zum Verlagsbuchhändler beim Kunstverlag Universal Prints Hamburg.
Studium der Theaterwissenschaft und Neuen Deutschen Literatur an der FU Berlin. Abschluß mit einer Magisterarbeit über Strukturprobleme des Theaters in Deutschland. 1991 Gründung des Schlagerchores "Liedertafel Bianca Castafiore", im gleichen Jahr Aufbau der Spielstätte "Theaterdock" in einem leerstehenden Schlachthof, diverse Bühnenbilder für Theater- und Filmprojekte, Gründung des Open-Air-Kino "umsonst und draußen". Mehrere Jahre erster Geschäftsführer des Kulturzentrums "Kulturfabrik Lehrter Straße 35 e. V" für die Bereiche: Finanzen, Öffentlichkeit und Personal. Verschiedenste Tätigkeiten im Kulturbereich: Teilnahme an der Jahresausstellung der NGBK im Bahnhof Alexanderplatz. Freier Mitarbeiter des Kulturamtes Tiergarten. Zwei Jahre Programmorganisator von "Dr. Seltsams club existenialiste". Zusammen mit C. Hagemeister Leitung der Lesebühne "Waltermeister". Seit 2000 Zusammenarbeit mit Bruder Christian Walter im Barockprojekt "Satyros". 2001 Gründung von "interpicnic". Seitdem Autor, und Darsteller von "Das Hanni und Nanni Prinzip" (2001), "Musikbox" (2002), "Green Card" (seit 2002), Humana-Leben in Berlin (seit 2002), "Kreuzberger Passionsspiele" (2004), "Kraft zum Leben" (seit 2004)